banner ad
banner ad

Tag: Konjunktur

Adidas, Deutsche Bank, Lufthansa und DAX – Panik ist nicht angebracht

Adidas, Deutsche Bank, Lufthansa und DAX – Panik ist nicht angebracht

Die Aktienmärkte zeigen sich mal wieder von ihrer hektischen Seite. Besonders Aktien kamen unter Druck, die bereits in einem Abwärtstrend notieren, während Papiere mit Relativer Stärke bisher eine gute Figur machen. Droht nun eine weitere Korrektur bis zur 9000er-Marke oder haben wir Einstiegskurse?

Vorentscheidung fällt heute früher als erwartet

Vorentscheidung fällt heute früher als erwartet

Auch in Deutschland nimmt die Berichtssaison nun an Fahrt auf. Entscheidend bleiben aber andere Faktoren. Besonders heute und am Freitag könnten die Weichen für den kurzfristigen Zeitraum bestimmt werden. Dazu gesellt sich eine äußerst angespannte charttechnische Lage. 

DAX – zwei Trends stehen auf dem Prüfstand

DAX – zwei Trends stehen auf dem Prüfstand

Anleger, die bisher noch nicht in den wohlverdienten Urlaub gefahren sind und den DAX weiter verfolgen, werden gut unterhalten. Besonders aus charttechnischer Sicht stehen die Märkte vor einer Weggabelung: Entweder setzt sich der kurz- oder der langfristige Trend durch.

Woche der Entscheidung?

Woche der Entscheidung?

Von wegen ruhige Sommerzeit an den Börsen. In den kommenden Tagen könnten die Weichen für die mittelfristige Tendenz an den Aktienmärkten gestellt werden. Nicht nur die geopolitischen Ereignisse stehen im Fokus. Zahlreiche Termine und die Berichtssaison könnten starke Kursreaktionen hervorrufen.

Sommerbörsen – Bitte an eine gute Versicherung denken

Sommerbörsen – Bitte an eine gute Versicherung denken

Keine Frage, die Richtung bei den wichtigsten Indizes weist eindeutig Richtung Norden. Der Dow Transport-Index liefert verlässlich frische Rekorde ab, auch der S&P zieht mit. Dennoch lohnt es sich auch auf Charts zu schauen, die weniger im Rampenlicht stehen. Und hier sieht die Welt dann doch nicht mehr ganz so rosig aus.

US-Aktienmarkt mit beeindruckender Serie – aber wie lange noch?

US-Aktienmarkt mit beeindruckender Serie – aber wie lange noch?

Wie bereits in der Vorwoche scheiterte der DAX zur Wochenmitte an seiner 21-Tage-Linie. Die charttechnische Situation bleibt zumindest im kurzfristigen Bereich angeschlagen. Ganz anders die Lage in den USA.

Deutsche Bank – Schockmeldung von der NY Fed

Deutsche Bank – Schockmeldung von der NY Fed

Während Apple gestern verlässlich gute Zahlen ablieferte und der S&P sogar auf neue Hochs stürmte, braut sich in der Finanzbranche ein neues Gewitter zusammen. Besonders die Deutsche Bank steht im Mittelpunkt.    

Allianz, Deutsche Bank, FMC und SAP sind die Ausnahme

Allianz, Deutsche Bank, FMC und SAP sind die Ausnahme

Mit den Verlusten zum Wochenauftakt hat sich die kurzfristige Ausgangslage für den DAX deutlich verschärft. Es besteht nun ein Abwärtsrisiko von weiteren 200 Punkten. Doch dazu muss es nicht kommen, denn ein Signalgeber deutet auf Erholung.   

Bisher nur ein Sturm im Wasserglas

Bisher nur ein Sturm im Wasserglas

Mit einem Vorwochenplus von rund 0,6 Prozent im Rücken sollten die Käufer optimistisch in den Handel starten. Aber erst wenn der DAX heute zulegt, steigt die Wahrscheinlichkeit für eine Erholungsbewegung deutlich an. Ansonsten droht ein neues Gewitter am Horizont.  

Perfekte Zeit für Schnäppchenjäger?

Perfekte Zeit für Schnäppchenjäger?

Die Nervosität an den Märkten springt wieder deutlich an, eine ruhige Sommerzeit sieht anders aus. Mit den Turbulenzen eröffnen sich zugleich neue Anlagechancen zu deutlich besseren Konditionen als noch vor wenigen Tagen. Aber das Risiko sollte nicht unterschätzt werden, wie die gestrigen Marktdaten zeigen.

Espirito Santo, DAX und FTSE Mib – nur ein Strohfeuer?

Espirito Santo, DAX und FTSE Mib – nur ein Strohfeuer?

Kursgewinne von mehr als drei Prozent bei einem Leitindex sind schon eine starke Ansage der Käufer. Doch die kräftige Erholung in der Euro-Peripherie sowie beim DAX sollte nicht zu euphorisch bewertet werden. Noch kann keine Entwarnung gegeben werden.

300 Punkte bis zur 200-Tage-Linie

300 Punkte bis zur 200-Tage-Linie

Abwärts, Aufwärts, Abwärts – der DAX konnte sich nach dem famosen Wochenauftakt am Dienstag nicht so richtig entscheiden, wohin die Reise gehen soll. Aber auch dieser Zustand dürfte nicht mehr lange andauern.

Allianz, SAP – Gegenbewegung reicht noch nicht aus

Allianz, SAP – Gegenbewegung reicht noch nicht aus

Mit dem WM-Pokal in der Hand steigt nicht nur die Laune bei vielen Fußballfans. Auch der DAX zeigte am Montag einen Freudensprung. Allerdings wäre es nach den deutlichen Verlusten der Vorwoche zu früh, bereits Entwarnung zu geben.

Was bedeutet der WM-Sieg für den DAX?

Was bedeutet der WM-Sieg für den DAX?

1954, 1974, 1990, 2014 – Weltmeister-DAX. Vier spannende und nervenaufreibende Wochen zwischen Fußball-WM und Börse sind vorbei – Jogis Jungs tragen nun vier Sterne auf der Brust. Sehr schön!

Allianz, BMW, SAP, RWE – Extremquote im DAX noch nicht erreicht

Allianz, BMW, SAP, RWE – Extremquote im DAX noch nicht erreicht

Rund 300 Punkte büßte das deutsche Aktienbarometer seit dem Monatshoch ein. Klingt nach viel, ist es aber nicht. Noch haben die Käufer alle Trümpfe in der Hand. Der heutige Handelsverlauf könnte bereits eine Vorentscheidung bringen.

Startschuss zum Crash von 30 Prozent – oder doch nicht?

Startschuss zum Crash von 30 Prozent – oder doch nicht?

Der DAX hat am Dienstag den jüngsten Aufwärtskanal nach unten hin verlassen und damit ein Schwächesignal geliefert. Auch an der Wall Street kämpft der S&P 500 mit einer hohen Hürde – und droht erneut zu scheitern. Untergangspropheten waren vor einem erneuten Absturz. Wenig überraschend.  

Deutsche Bank, Siemens, Apple – Richtungsentscheidung ab 22 Uhr

Deutsche Bank, Siemens, Apple – Richtungsentscheidung ab 22 Uhr

Wie gewonnen, so zerronnen: Die kräftigen Gewinne beim DAX nach Veröffentlichung des US-Arbeitsmarktberichts am Donnerstag gingen gestern wieder verloren. Anders als in den USA bleiben neue Rekorde vorerst nur Wunschdenken. Noch besteht aber Hoffnung, dass die Käufer Erfolg haben werden.  

Kreditspekulationen in Milliardenhöhe an der Wall Street

Kreditspekulationen in Milliardenhöhe an der Wall Street

Mit einem Wochenplus von fast zwei Prozent präsentierte sich der DAX zuletzt sehr stark. Anders als in den USA blieben den Bullen neue Rekorde aber noch verwehrt. Für die kommenden Tage sind viele Strategen eher skeptisch eingestellt.  

Entscheidend is auf’m Platz, nicht auf’m Parkett

Entscheidend is auf’m Platz, nicht auf’m Parkett

Klettert der DAX heute auf ein frisches Rekordhoch oder nicht? Die Wahrscheinlichkeit dafür ist eher gering, entscheidend ist eine ganz andere Frage, die heute ebenfalls beantwortet wird.       

DAX, Commerzbank, Apple & Co – Schlechte Zahlen, gute Kurse?

DAX, Commerzbank, Apple & Co – Schlechte Zahlen, gute Kurse?

Für die deutsche Elf wird es erst am Freitag wieder spannend, Trader schauen bereits heute mit feuchten Händen auf den Bildschirm. Zahlreiche wichtige Daten werden ab dem frühen Nachmittag erwartet. Aber wie werden die Kurse reagieren?       

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch die weitere Nutzung der Seite www.chartanalysen-online.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.