banner ad
banner ad

Langfristig top, kurzfristig brandgefährlich

Auch wenn die Henkel-Aktie eher als langweiliger Blue Chips gilt – mit der Performance brauchen sich die Düsseldorfer nicht zu verstecken. Mit Blick auf die kommenden Tagen überwiegen aber die Abwärtsrisiken. Und hier eröffnen sich gute Gelgenheiten.

 

Seit September 2011 verdoppelte sich die Aktie und läuft zuverlässig in einem Aufwärtskanal nach oben. Solange der Wert nicht nachhaltig per Wochenschluss unter die untere Begrenzung der Range bei derzeit 70 Euro fällt, bleibt die Aktie ein Top-Kandidat für Langfristanleger.

Kurzfristig wurde die Aufwärtsbewegung aber immer durch deutliche Korrekturen unterbrochen – die Aktie testete bereits mehrfach die Extremzonen der Range. Aktuell scheint eine solche Konsolidierung unmittelbar bevorzustehen. Die jüngste Aufwärtsbewegung erreichte bereits nicht mehr die nördliche Begrenzung des Trendkanals, was auf nachlassendes Kaufinteresse deutet. Am Donnerstag fiel die Aktie zudem unter das letzte Bewegungshoch von Anfang April zurück – ebenfalls kein gutes Zeichen. Zusammen mit den frischen Verkaufssignalen in den Indikatoren bietet sich für aktive Trader eine gute Short-Gelegenheit, sobald die Aktie unter 75 Euro schließt. Mit Blick auf die Markttiefe und damit das Umsatzvolumen bieten sich Teilgewinnmitnahmen bei 72 Euro an. Spätestens an der Unterkante des Aufwärtskanals bei 70 Euro sollte die Short-Position geschlossen werden und ein erster prozyklischer Long-Einstieg erfolgen.

Tradesignal Online. Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

Tradesignal Online. Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

Interessante Investmentideen finden Sie auch jeden Tag von mir bei Gekko Markets.

 

 

Posted in: Aktien, Chart-Show

About the Author:

Franz-Georg Wenner ist regelmäßiger Gast beim Deutschen Anlegerfernsehen und gern gesehener Vortragsredner. Er hält regelmäßig Webinare und referierte unter anderem beim Verein Technischer Analysten Deutschlands (VTAD). Bei BÖRSE ONLINE war er sechs Jahre Online-Koordinator und Redakteur mit den Schwerpunkten Nebenwerte Deutschland, Zertifikate und Technische Analyse. Zusätzlich betreute er für die Commerzbank den Zertifikate-Newsletter ideas daily. Bereits seine Diplomarbeit im Fachbereich BWL der Uni Düsseldorf beschäftigte sich mit der Intermarket-Analyse.

Comments are closed.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch die weitere Nutzung der Seite www.chartanalysen-online.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.