banner ad
banner ad

Tag: VIX

Doppel-Top-Gefahr im DAX – was machen Nordex, Aixtron & Co?

Doppel-Top-Gefahr im DAX – was machen Nordex, Aixtron & Co?

Bisher verteidigen die deutschen Indizes ihre kräftigen Gewinne der vergangenen Wochen. Doch erst in den kommenden Tagen wird sich zeigen, ob der Ausbruch auch wirklich nachhaltig ist.   

DAX – sind 200 Prozent erst der Anfang?

DAX – sind 200 Prozent erst der Anfang?

Im täglichen Hin und Her an den Märkten verliert man als Anleger schnell den Überblick, welche Signale die übergeordneten, langfristigen Trends liefern. Gerade die vergangenen Wochen waren an den Aktienmärkten von einer erhöhten Volatilität geprägt. Erstaunlich ist vor allem die Entwicklung der Volatilität.  

Startschuss zur Umverteilung?

Startschuss zur Umverteilung?

Bisher bewegte sich der DAX auf einem hohen Niveau seitwärts, größere Gewinnmitnahmen waren nicht zu beobachten. Dies ist positiv zu interpretieren, allerdings droht die Lage angesichts der Übertreibung in jüngster Zeit schnell zu kippen. Bereits am heutigen Handelstag könnten die Weichen gestellt werden.  

Zwischenbilanz nach vier Wochen

Zwischenbilanz nach vier Wochen

Das Angstbarometer der Börse, die Volatilität, ist derzeit mit 24 Punkten auf einem ungewöhnlich hohen Niveau. Obwohl der DAX zuletzt Rekorde in Serie ablieferte, erwarten die Akteure an den Terminmärkten ähnlich starke Schwankungen wie während der Korrektur Mitte Oktober. 

Commerzbank ist die große Ausnahme

Commerzbank ist die große Ausnahme

Obwohl die amerikanischen Aktienmärkte in dieser Woche unter Druck standen und wahrscheinlich auch die Januar-Performance negativ ausfallen wird, zeigt sich der DAX von seiner besten Seite. Allerdings ist das Eis, auf dem die Käufer ihre Party feiern, recht dünn. 

Anleger, achtet auf die Signale

Anleger, achtet auf die Signale

Selbst das Wahlergebnis in Griechenland scheint die DAX-Bullen derzeit nicht zu verunsichern, ohne Pause strebt der Leitindex der 11.000er-Marke entgegen. In Rally-Phasen kann es durchaus zu Übertreibungen kommen, doch meistens folgen darauf auch ebenso deutliche Korrekturen.

Nach der Party droht der Kater

Nach der Party droht der Kater

Seit dem Zwischentief vom vergangenen Oktober ist der DAX um gut 2000 Punkte oder rund 25 Prozent gestiegen. Besonders seit Jahresbeginn hat die Dynamik wieder spürbar zugenommen. Nach dem gestrigen Kurszauber wächst nun aber das Risiko einer Konsolidierung.       

Allianz, Bayer & Co. – Blue Chips stechen US-Aktien aus

Allianz, Bayer & Co. – Blue Chips stechen US-Aktien aus

So mancher DAX-Anleger wird sich in den vergangenen Tagen verwundert die Augen gerieben haben. Während die amerikanischen Aktienindizes im neuen Jahr noch nicht so richtig in Schwung gekommen sind, ziehen die deutschen Indizes kräftig Richtung Norden. Auch gegenüber dem europäischen Leitindex behaupten sich die Blue Chips.       

Von Tesla über Gazprom und Nordex bis Commerzbank – diese Signale sind entscheidend

Von Tesla über Gazprom und Nordex bis Commerzbank – diese Signale sind entscheidend

Um ein umfassendes Bild der amerikanischen Aktienmärkte zu erhalten, reicht es nicht aus, nur den Kursverlauf zu analysieren. Am Rohstoff-, Devisen- und Anleihemarkt sind oft schon früher erste Tendenzen zu erkennen. Derzeit ist die Ausgangslage besonders spannend. Denn alle drei Segmente bestätigen sich.       

Vola und Kurse steigen – jetzt wird es stürmisch

Vola und Kurse steigen – jetzt wird es stürmisch

Exakt die Hälfte der DAX-Aktie notiert seit Jahresbeginn in der Gewinnzone. Merck, K+S sowie die Papiere der Deutschen Börse belegen die ersten drei Plätze. Mit Lanxess büßte sogar ein Wert bereits prozentual zweistellig ein, auch für die Versorger und Finanzwerte sieht es nicht gut aus.      

Allianz, Daimler und K+S – diese drei Charts versprechen Hochspannung

Allianz, Daimler und K+S – diese drei Charts versprechen Hochspannung

Während der DAX noch knapp unter seinem Rekordniveau notiert, erreichten drei Blue Chips bereits neue Hochs. Auch andere Papiere stehen unmittelbar vor dem Ausbruch und versprechen im Erfolgsfall gute Gewinne.      

DAX, TecDAX, MDAX und SDAX im Check

DAX, TecDAX, MDAX und SDAX im Check

Neues Jahr, neues Glück. Nach den starken Kursgewinnen in 2012 und 2013 verlief das vergangene Börsenjahr aus Sicht der meisten Anleger enttäuschend. Dennoch lohnt es sich ein wenig genauer auf die Indizes zu schauen.     

DAX vs. TecDAX – klare Performanceunterschiede

DAX vs. TecDAX – klare Performanceunterschiede

Oft werden gerade zu Jahresbeginn die Karten an der Börse neu gemischt. Doch zumindest in den ersten Handelstagen in 2015 scheint sich eine Tendenz fortzusetzen, die bereits in den vergangenen Monaten zu beobachten war.     

Die Bücher werden geschlossen

Die Bücher werden geschlossen

Seit September herrscht ein offener Schlagabtausch zwischen Bullen und Bären, der DAX zeigt eine enorme Volatilität. Fed, EZB, Putin, Öl – diese vier Themen werden uns auch im kommenden Jahr stark beschäftigen. Doch zunächst einmal sollten Sie sich eine Pause gönnen.     

Commerzbank, Allianz, Telekom & Co. – Absturz ist positiv

Commerzbank, Allianz, Telekom & Co. – Absturz ist positiv

Den Kampf um die 10.000er-Marke hat der DAX zumindest in diesem Jahr wohl verloren. Ob es noch für einen Jahresgewinn reichen wird, muss nach den vergangenen Tagen ebenfalls bezweifelt werden. Wobei die Korrektur auch durchaus Vorteile hat.    

Rally am Hochpunkt – und nun lauert der Bär

Rally am Hochpunkt – und nun lauert der Bär

Noch wäre es zu früh, eine erneute Talfahrt an den Aktienmärkten auszurufen. Aber unter der Oberfläche brodelt es recht kräftig. Nur noch 65 Prozent der Aktien im S&P 500 handeln über ihrer 20-Tage-Linie – erstaunlich bei einem Index, der am Rekordhoch steht. Dazu gesellen sich weitere beunruhigende Entwicklungen.    

DAX-Rekorde könnten auch eine Falle sein

DAX-Rekorde könnten auch eine Falle sein

In der vergangenen Woche markierten mit Henkel und Bayer zwei Werte aus dem DAX neue Hochs. Auch der Gesamtmarkt kletterte endlich über die bisher erreichten Tops. Ein gutes Signal. Dennoch sollten Anleger unverändert sehr vorsichtig agieren. Genügend Beispiele aus der Vergangenheit  mahnen zur Vorsicht.   

Barrick Gold – erst Bestätigung durch PHLX und NYSE Arca abwarten

Barrick Gold – erst Bestätigung durch PHLX und NYSE Arca abwarten

Deutsche Bank, QSC, LPKF oder auch Barrick Gold und Gazprom sind die Kellerkinder am Aktienmarkt. Kurzfristig könnten die Papiere aber ein Comeback zeigen und ihr Nachholpotenzial ausspielen. Doch dafür müssten zunächst wichtige Chartmarken zurückerobert werden.  

Absicherung nicht vergessen

Absicherung nicht vergessen

Im November rückte der DAX um rund sieben Prozent vor, gegenüber dem Tief von Mitte Oktober sind es auf Schlusskursbasis sogar knapp 16 Prozent. Allmählich ist die Rally aber ausgereizt, zahlreiche verlässliche Indikatoren senden klare Signale.

Nach der Übertreibung kommt der Bär

Nach der Übertreibung kommt der Bär

Um mehr als 16 Prozent kletterte der DAX auf Schlusskursbasis seit Mitte Oktober, eine historisch betrachtet stramme Leistung. Doch es wird nur eine Frage der Zeit sein, bis der Markt dem hohen Tempo Tribut zollen wird.   

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch die weitere Nutzung der Seite www.chartanalysen-online.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.