By 30. April 2013 Read More →

Ready for take-off

Eigentlich ist die Lufthansa-Aktie reif für eine ordentliche Korrektur. Immerhin verdoppelte sich der Kurs seit Juni vergangenen Jahres – für einen DAX-Wert eine beeindruckende Kursentwicklung. Doch der Wert will nicht fallen. Ganz im Gegenteil.

 

Im April bildete die Aktie knapp unter 14 Euro und damit auf Höhe des 23,6 Prozent-Fibonacci-Niveaus der übergeordneten Aufwärtsbewegung einen kleinen Doppel-Boden aus. Vor wenigen Tagen kletterte der Wert sogar wieder über das Zwischenhoch dieser potenziellen Trendwendeformation bei 14,70 Euro und damit zugleich auch über die 100-Tage-Linie.

Bisher reicht das Kaufsignal aber noch nicht aus, weitere Anleger anzulocken und das Papier über den nächsten Widerstand bei 15 Euro zu hieven. Gelingt aber die Rückeroberung, ist genügend Luft nach oben bis 16 Euro (Zielgebiet des Doppel-Tiefs) und übergeordnet bis zum Jahreshoch bei rund 16,60 Euro. Ausgehend vom Kaufsignal bei 15 Euro liegt das Potenzial bei knapp elf Prozent – ohne Hebel.

Zugleich ist das Risiko mit einem sehr engen Stopp bei 14,40 Euro oder 13,60 Euro sehr begrenzt und eröffnet ein starkes Chance-Risiko-Verhältnis. Bleibt hingegen der Anstieg über 15 Euro verwehrt, liefert die Aktie mit einem neuen Jahrestief und somit Kursen von weniger als 13,60 Euro ein gutes Short-Signal.

Tradesignal Online. Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

Tradesignal Online. Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

 

Posted in: Aktien

About the Author:

Franz-Georg Wenner ist regelmäßiger Gast beim Deutschen Anlegerfernsehen und gern gesehener Vortragsredner. Er hält regelmäßig Webinare und referierte unter anderem beim Verein Technischer Analysten Deutschlands (VTAD). Bei BÖRSE ONLINE war er sechs Jahre Online-Koordinator und Redakteur mit den Schwerpunkten Nebenwerte Deutschland, Zertifikate und Technische Analyse. Zusätzlich betreute er für die Commerzbank den Zertifikate-Newsletter ideas daily. Bereits seine Diplomarbeit im Fachbereich BWL der Uni Düsseldorf beschäftigte sich mit der Intermarket-Analyse.

Comments are closed.

Werbung
Werbung banner ad
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch die weitere Nutzung der Seite www.chartanalysen-online.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.