Hohe Gewinnchance, wenig Risiko – so muss es sein

Nicht nur der DAX könnte heute ein neues Rekordhoch erreichen, auch bei BASF bahnt sich ein starkes Kaufsignal an. Aber auch die Bären haben gute Argumente. Ob Long oder Short – die Aktie bietet für beide Seiten gehebelt viel Potenzial. Der Chart-Check.

 

Im Unterschied zum Leitindex scheiterte die Aktie seit Januar aber bereits mehrfach am Rekordniveau um 76 Euro. Insgesamt vier Anläufe wurden bisher von den Verkäufern wieder zurückgeschlagen. Die Relevanz des Widerstandes ist somit recht hoch und lässt einen kräftigen Kurssprung erwarten, wenn die Hürde genommen wird. Da sich die BASF-Aktie übergeordnet in einer Aufwärtsbewegung befindet, ist ein Ausbruch auf der Oberseite eigentlich nur eine Frage der Zeit – vielleicht gelingt bereits heute der Sprung. Wer mutig ist steigt ab Kursen von 76,30 Euro ein, risikoscheuere Anleger warten einen Tagesschluss oberhalb von 76 Euro ab. Kurzfristiger Zielbereich ist zunächst das Niveau um 80 Euro.
Für ein attraktives Chance-Risiko-Verhältnis sollte der Stopp spätestens knapp unter die zuletzt ausgebildete Unterstützung bei rund 72,40 platziert werden. Vorgelagerte Verkaufsaufträge bei 74,30 Euro bieten sich ebenfalls an.

Kleiner Haken: Die Aktie ist wie der Gesamtmarkt derzeit deutlich überkauft. Die Wahrscheinlichkeit für einen erneuten Pullbback von der 76er-Marke ist ungefähr gleich hoch einzuschätzen wie der Ausbruch. Wer ohnehin bearisch ist, steigt auf der Short-Seite ein mit einer Absicherung knapp über 76 Euro. Kursziele liegen dann bei 72,60 und 70,40 Euro.

Tradesignal Online. Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

Tradesignal Online. Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

Interessante Investmentideen finden Sie auch jeden Tag von mir bei Gekko Markets.

 

Posted in: Aktien, Chart-Show

About the Author:

Franz-Georg Wenner ist regelmäßiger Gast beim Deutschen Anlegerfernsehen und gern gesehener Vortragsredner. Er hält regelmäßig Webinare und referierte unter anderem beim Verein Technischer Analysten Deutschlands (VTAD). Bei BÖRSE ONLINE war er sechs Jahre Online-Koordinator und Redakteur mit den Schwerpunkten Nebenwerte Deutschland, Zertifikate und Technische Analyse. Zusätzlich betreute er für die Commerzbank den Zertifikate-Newsletter ideas daily. Bereits seine Diplomarbeit im Fachbereich BWL der Uni Düsseldorf beschäftigte sich mit der Intermarket-Analyse.

Comments are closed.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch die weitere Nutzung der Seite www.chartanalysen-online.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.