banner ad
banner ad

Franz-Georg Wenner

WoT

Es gibt nur wenige Aktien, die von Beginn an am Neuen Markt dabei waren und auch heute noch auf dem Kurszettel zu finden sind. Zu diesem erlauchten Kreis zählt Qiagen. 1997 fiel meine Wahl für die erste Aktie im Leben auf den Biotechkonzern. Im Vergleich zu heute war nicht nur die Informationsbeschaffung wesentlich schwieriger. Auch die schriftliche (!) Orderaufgabe bei der kleinen Raiffeisenbank „auf dem Lande“ unter hohen Transaktionsgebühren zeigt, dass sich die Zeiten inzwischen sehr verändert haben. Geblieben ist aber die Begeisterung für die Börse, trotz oder vielleicht auch gerade wegen der dreijährigen Baisse ab 2000, der US-Immobilien- und Finanzkrise oder den Turbulenzen um die Schuldenmisere.

Das theoretische Rüstzeug erarbeite ich mir nach meinem Wirtschaftsabitur an der Heinrich Heine-Universität Düsseldorf. Im BWL-Studium lagen die Studienschwerpunkte auf Marketing, Unternehmensprüfung und Controlling sowie Investition und Finanzierung. Nebenbei arbeitete ich mich in die Feinheiten der Technischen Analyse ein und untersuchte im Rahmen der Diplomarbeit als Fortsetzung der Studien von John J. Murphy die Intermarket-Zusammenhänge mit Hilfe ausgewählter technischer Analyseinstrumente.

FGWenner_DaxtafelAls frisch gebackener Diplom-Kaufmann zog ich vom Niederrhein nach Frankfurt und begann wenig später beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE. Zu Beginn verfasste ich einige Beiträge für den Heft-Bereich Hebelpapiere und stellte einige exotische Optionsscheinstrategien vor. Später wechselte ich nicht nur nach München, sondern arbeitete schwerpunktmäßig für den Online-Auftritt. Tägliche Marktberichte, Konjunktur- und Fundamental-Analysen von Mid- und Small-Caps, Börsenkolumnen aber auch die Mitarbeit an Titelgeschichten und die Betreuung der BÖRSE ONLINE Musterdepots sorgten neben den beliebten Chartanalysen für reichlich spannende Abwechslung. Mit dem erneuten Umzug nach Frankfurt erweiterte sich das Aufgabenspektrum auf die sozialen Netzwerke und Wettbewerbsanalysen sowie den Relaunch der Website. Die Konzeptionierung des „Daten- und Tool-Bereichs“ erweiterte vor allem mein Wissen im technischen Bereich.

Mit dem Verkauf von BÖRSE ONLINE Anfang 2013 an den Finanzen Verlag habe ich mich  entschieden, als Finanz- und Wirtschaftsredakteur mit Schwerpunk Technische Analyse selbstständig zu machen. Auf meiner Webseite „Chartanalysen-Online.de werden in gewohnter Qualität interessante und eher kurzfristige Trading-Gelegenheiten auf charttechnischer Basis mit passenden Produkten und wechselnden Basiswerten ebenso vorgestellt wie langfristige Anlagechancen. Umfassende Kolumnen von bekannten Börsenexperten mit Charts und konjunkturellen Beobachtungen, die Sie so nur selten im Internet finden werden, runden das Angebot des Portals ab.

Beste Grüße und viel Erfolg

Franz-Georg Wenner

banner ad