banner ad
banner ad

Neue Kursziele für Apple

Nach den mit Spannung erwarteten Zahlen wird die Apple-Aktie rund drei Prozent höher erwartet. Die positive Reaktion ändert aber natürlich nichts an den mittelfristigen charttechnischen Aussichten für den Tech-Wert.

 

Ausgehend vom Rekordhoch im vergangenen September bei gut 700 Dollar steht die Aktie aktuell rund 40 Prozent tiefer und befindet sich somit nach klassischer Definition in einem Bärenmarkt. Alle mittel- und langfristigen gleitenden Durchschnitte weisen eine fallende Tendenz auf. Während auf der Unterseite in diesem Jahr ab Kursen von 385 Dollar verstärkte Kaufbereitschaft zu erkennen ist, fielen die jüngsten Erholungen immer schwächer aus. Das Ergebnis ist eine Serie von fallenden Bewegungshochpunkten auf Höhe der 100-Tage-Linie.

Für ein erstes, schwaches Kaufsignal müsste die Aktie per Tagesschluss über den letzten Aufwärtsimpuls bei 435 Dollar steigen. Kurzfristig wäre mit Anschlusskäufen bis 465 / 470 Dollar zu rechnen. Mittelfristig hellt sich die Lage aber erst auf, wenn die Aktie mindestens das 38,2 Prozent Fibonacci-Niveau der laufenden Korrekturbewegung bei 485 Dollar per Wochenschluss überwindet. Die knapp darüber bestehende Abwärtslücke eröffnet eine zügige Erholung bis 505 Dollar, längerfristige Ziele liegen bei 560 und knapp 600 Dollar.

Aufgrund der intakten Abwärtsbewegung bleibt der Blick aber vorerst abwärts gerichtet. Sollte die Aktie unter 385 Dollar (Jahrestief) fallen, wird ein absteigendes Dreieck vollendet. Aus der Höhe der bearischen Formation errechnet sich ein Kursziel von rund 310 Dollar – exakt auf Höhe einer aus 2010 / 2011 bestehenden horizontalen Unterstützung. Vorgelagert bietet sich dem Wert um 355 / 360 Dollar noch eine Stabilisierungsgelegenheit.

 

 

apple2
Tradesignal Online. Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

About the Author:

Franz-Georg Wenner ist regelmäßiger Gast beim Deutschen Anlegerfernsehen und gern gesehener Vortragsredner. Er hält regelmäßig Webinare und referierte unter anderem beim Verein Technischer Analysten Deutschlands (VTAD). Bei BÖRSE ONLINE war er sechs Jahre Online-Koordinator und Redakteur mit den Schwerpunkten Nebenwerte Deutschland, Zertifikate und Technische Analyse. Zusätzlich betreute er für die Commerzbank den Zertifikate-Newsletter ideas daily. Bereits seine Diplomarbeit im Fachbereich BWL der Uni Düsseldorf beschäftigte sich mit der Intermarket-Analyse.

Post a Comment

banner ad