banner ad
banner ad

Gold, Silber vs. Infineon, Bayer, BASF – neue Signale für Trader

Seit mehreren Monaten treten Gold und Silber auf der Stelle. Vielfach werden diese engen Seitwärtsbewegungen durch einen kräftigen Impuls abgelöst. Die Tendenz scheint vorgegeben, wie auch an den Aktienmärkten. Welche Handelsmarken gilt es zu beachten?

Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: Im April importierte China nur 67 Tonnen Gold aus Hongkong. Mit dem Rückgang von 21 Prozent gegenüber dem Vormonat wurde zugleich der niedrigste Monatswert seit Februar 2013 gemeldet. Zwar signalisiert im Gegenzug die deutliche Verbesserung der Leistungsbilanz Indiens Spielraum für Lockerungen der seit einem Jahr bestehenden Goldimportrestriktionen. Zunächst dürften aber die Sorgen vor einer verhalten physischen Nachfrage aus Asien den Preis belasten.

Eine andere Ausgangslage bieten hingegen die beiden Edelmetalle Platin und Palladium. Ein Mix aus Angebotsausfällen in den südafrikanischen Minen, Sorgen vor neuen Sanktionen gegen den wichtigen Produzenten Russland sowie die Aufkäufe durch neue Platin- und Palladium-ETFs spitzen die Angebots-Nachfragesituation zu. Johnson Matthey als weltgrößter Verarbeiter rechnet mit zunehmenden Angebotsrisiken in diesem Jahr. Bei Palladium könnte dieses auf den höchsten Stand seit 34 Jahren steigen. Das Angebotsdefizit für Platin sehen die Experten im laufenden Jahr um rund 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigen. Besonders die Produktion des begehrten Edelmetalls bleibt ein Risikofaktor. Wegen des Streiks in den südafrikanischen Minen soll die Produktion auf das geringste Niveau seit rund 15 Jahren fallen. Palladium könnte schon bald das Hoch von 2011 bei 863 Dollar je Feinunze anlaufen. Vor rund 13 Jahren schoss der Preis zeitweise sogar bis auf gut 1000 Dollar.

Im Spezial-Webinar Edelmetalle schauen wir uns die Charts an und beleuchten mögliche Szenarien. Natürlich fehlt aber auch nicht der genaue Blick auf DAX & Co. sowie spannende Einzelaktien. Klicken Sie einfach auf das Bild:

webinaayondo2805

About the Author:

Franz-Georg Wenner ist regelmäßiger Gast beim Deutschen Anlegerfernsehen und gern gesehener Vortragsredner. Er hält regelmäßig Webinare und referierte unter anderem beim Verein Technischer Analysten Deutschlands (VTAD). Bei BÖRSE ONLINE war er sechs Jahre Online-Koordinator und Redakteur mit den Schwerpunkten Nebenwerte Deutschland, Zertifikate und Technische Analyse. Zusätzlich betreute er für die Commerzbank den Zertifikate-Newsletter ideas daily. Bereits seine Diplomarbeit im Fachbereich BWL der Uni Düsseldorf beschäftigte sich mit der Intermarket-Analyse.

Post a Comment

banner ad