banner ad
banner ad

Chart-Show

DAX, US-Aktienmarkt, Euro und exotische Charts sowie Deutsche Bank, Siemens und Gold

DAX, US-Aktienmarkt, Euro und exotische Charts sowie Deutsche Bank, Siemens und Gold

Einige Daten aus der Eurozone fielen zuletzt überraschend erfreulich aus. Die Indizes in Griechenland, Italien und Spanien kamen deutlich besser aus den Startblöcken als DAX & Co. Das Blatt kann sich aber auch schnell ändern. Denn unter der Oberfläche stehen die Zeichen auf Konsolidierung.

Wiederholt sich der Crash von 2000 bis 2003?

Wiederholt sich der Crash von 2000 bis 2003?

Tom Fitzpatrick, Technischer Analyst bei der Citigroup, hat eine interessante Gemeinsamkeit in der charttechnischen Entwicklung von 1998 / 2000 und 2011 bis 2014 herausgefunden. Sollte dieser Gleichlauf weiter gültig bleiben, dürfte es bald ungemütlich werden.

Deutsche Bank, Commerzbank – Strohfeuer oder Top-Performer in 2014?

Deutsche Bank, Commerzbank – Strohfeuer oder Top-Performer in 2014?

So mancher Anleger wird sich derzeit verwundert die Augen reiben. Oftmals findet zu Jahresbeginn ein Favoritenwechsel statt. Überflieger des vergangenen Jahres werden verschmäht, während oft als “unterbewertet und mit viel Nachholpotential” ausgestattete Aktien auf einmal in Mode kommen. Aber auch Bank-Aktien?

Commerzbank, Deutsche Bank, K+S, DAX – wie geht es weiter?

Commerzbank, Deutsche Bank, K+S, DAX – wie geht es weiter?

Die wichtigsten Indizes stehen erneut knapp unter ihren Rekordhochs. Mittel- bis längerfristig bestimmen vor allem erneut die Notenbanken die Richtung. Einige wichtige Termine für 2014 sollten Sie auf jeden Fall beachten. Bei den Einzelwerten findet derzeit ein Favoritenwechsel statt – wir beleuchten die weiteren Chancen.

Gute Zahlen, schlechte Zahlen – US-Arbeitsmarktbericht sorgt eher für Verwirrung

Gute Zahlen, schlechte Zahlen – US-Arbeitsmarktbericht sorgt eher für Verwirrung

Widersprüchliche Daten lieferte der mit Spannung erwartete Arbeitsmarktbericht am vergangenen Freitag. Allerdings nur auf den ersten Blick, denn es gilt einige Besonderheiten und Sonderfaktoren zu beachten.

Börsen-Jahresausblick 2014 – es könnte stürmisch werden

Börsen-Jahresausblick 2014 – es könnte stürmisch werden

Die ersten Handelstage waren bereits recht holprig – ein Hinweis für das Gesamtjahr? Die Notenbank spielen erneut eine Hauptrolle. Aber es gilt noch weite Faktoren zu berücksichtigen. Wo liegen die Kursziele der Analysten, was sagt der Präsidentschaftszyklus? Dazu Gold und Commerzbank.

Devisen-Match noch lange nicht entschieden

Devisen-Match noch lange nicht entschieden

Nach dem Motto „Totgesagte leben länger“ hat sich der Euro 2013 eindrucksvoll zurückgemeldet. Wer hätte das noch im Sommer 2011 oder 2012 für möglich gehalten, als Wetten auf den Zusammenbruch der Währung liefen. Aber wie ist die fundamentale und charttechnische Ausgangslage für 2014?

Commerzbank, Bayer, Telekom, Henkel, VW, Apple, Gold, DAX, S&P und die wichtigsten Termine in 2014

Commerzbank, Bayer, Telekom, Henkel, VW, Apple, Gold, DAX, S&P und die wichtigsten Termine in 2014

An den Märkten läuft die Weihnachtsrally, doch der Blick richtet sich bereits auf das bevorstehende Börsenjahr. Einige Aktien haben sich in eine gute Ausgangslage gebracht, um gleich richtig durchzustarten.

Die Fed-Entscheidung – und ihre Auswirkungen

Die Fed-Entscheidung – und ihre Auswirkungen

Ein Ende der Niedrigzinsära ist vorerst nicht in Sicht, vielmehr lässt sich die Fed einige Hintertüren offen. Die Party an den Aktienmärkten läuft vorerst weiter. Aber mit dem gestrigen Fed-Statement dürfte auch  die Unsicherheit in Zukunft zunehmen.

High Noon vor Weihnachten

High Noon vor Weihnachten

Bevor wir uns in die hoffentlich ruhigen Weihnachtstage verabschieden, stehen in der nächsten Woche noch zwei Höhepunkte auf der Terminliste: Am Mittwoch das Ergebnis der Fed-Sitzung, zwei Tage später der Große Verfall an den Terminmärkten. Eine technisch explosive Mischung.

Fakten für Anhänger der Weihnachtsrally

Fakten für Anhänger der Weihnachtsrally

Kommt der Jahresendspurt oder nicht? Statistisch sind die Aussichten gut für den Zeitraum von Mitte Dezember bis Mitte Januar. Wer noch etwas Nervenkitzel haben möchte, sollte drei weitere Faktoren beachten: Charttechnik, Psychologie und die innere Marktstruktur.

DAX-Favoriten nach dem Rücksetzer

DAX-Favoriten nach dem Rücksetzer

Während der DAX in der vergangenen Woche rund zweieinhalb Prozent nachgab, kamen einige Indexwerte wesentlich deutlicher unter Verkaufsdruck. Sollte der Markt aber recht zügig wieder die Aufwärtsbewegung aufnehmen, dürften auch die Verlierer der vergangenen Tage zu den Gewinnern zählen. Mögliche Favoriten für ein bullisches Jahresfinish.

Commerzbank, Apple, ThyssenKrupp, alle DAX-Aktien im Ranking und Zinsgefahren – die große Chart-Show

Commerzbank, Apple, ThyssenKrupp, alle DAX-Aktien im Ranking und Zinsgefahren – die große Chart-Show

Der Rücksetzer von gut 300 Punkten beim DAX war längst überfällig. Besonders die US-Aktienmärkte stehen vor einer kurzfristigen Richtungsentscheidung. Einige wichtige Handelsmarken gilt es nun genau im Auge zu behalten. Auch bei den Einzelwerten trennt sich die Spreu vom Weizen. Nur wenige Werte punkten noch mit einer hohen Relativen Stärke.

Traue keiner Statistik, die ….

Traue keiner Statistik, die ….

Mit den Zahlen zu den neu geschaffenen Stellen in den USA und der Arbeitslosenquote stehen heute die wichtigsten Konjunkturdaten des Monats auf der Agenda. Die Daten dürften die Tendenz bis zum Jahresende vorgeben, besonders wenn es zu größeren Abweichungen kommen sollte. Wer nach der Wahrheit sucht, sollte aber andere Relationen im Blick haben.

Gold – Neue Kursziele,  Soros steigt mit 25 Mio. Dollar ein

Gold – Neue Kursziele, Soros steigt mit 25 Mio. Dollar ein

Der November verlief für Gold alles andere als glänzend. Auch der Start in den Dezember verspricht zunächst keine Wende. Die Abflüsse bei den spekulativen Finanzinvestoren sind weiterhin sehr hoch. Hedge-Fonds-Manager George Soros setzt hingegen auf Gold-Aktien.

DAX bricht aus – Szenario für die kommenden Monate

DAX bricht aus – Szenario für die kommenden Monate

Während der DAX-Performanceindex seit Wochen Rekorde in Serie abliefert und im Mittelpunkt steht, erfährt der DAX-Kursindex nur sehr wenig Beachtung. Zu Unrecht, denn der Chart bietet aktuell klarere Signale.

Risiken für die Rally, S&P, DAX, Gold, Apple und alle DAX-Aktien im Ranking – die große Chart-Show

Risiken für die Rally, S&P, DAX, Gold, Apple und alle DAX-Aktien im Ranking – die große Chart-Show

Der DAX ist seit Jahresbeginn bereits um rund 23 Prozent gelaufen. Allmählich signalisiert auch ein bisher sehr treffsicheres System, dass die Luft nun dünn wird. Welche Aktien bieten für die restlichen Wochen des Jahres noch Kaufchancen, oder sollten Anleger auf andere Märkte ausweichen?

Ausblick Dezember: Es kann eigentlich nur aufwärts gehen, oder nicht?

Ausblick Dezember: Es kann eigentlich nur aufwärts gehen, oder nicht?

DAX 10.000 noch in diesem Jahr? Warum eigentlich nicht, die Stimmung ist nicht euphorisch, sogar die Bild-Zeitung als klassischer Kontra-Indikator warnte kürzlich vor einem Crash am deutschen Aktienmarkt. Die Statistik spricht eine eindeutige Sprache, aber es gilt auch andere Faktoren zu berücksichtigen.

Kaufchancen wie im Bilderbuch

Kaufchancen wie im Bilderbuch

Der Countdown läuft, in genau einer Woche findet die nächste EZB-Ratssitzung statt. Bis dahin stehen noch wichtige Konjunkturdaten auf der Agenda, die in einigen Charts für ordentlich Zündstoff sorgen könnten.

Deutsche Bank und die Goldpreis-Vorwürfe

Deutsche Bank und die Goldpreis-Vorwürfe

Der Libor-Skandal ist noch nicht aufgearbeitet, schon droht ein weiterer schwerer Imageschaden für die Finanzwelt. Berichten zufolge haben wenige Großbanken den Gold- und Silberpreis manipuliert. Auch die Deutsche Bank steht im Visier der BaFin.

banner ad